Nächste Veranstaltung:

8. Dezember 2014, 19.30 Uhr
GEDENKKONZERT

anlässlich des 80. Todestages des Frankfurter
Komponisten und Konservatoriumsdirektors
BERNHARD SEKLES (1872–1934)
in Verbindung mit
Dr. Hoch’s Konservatorium Frankfurt a. M.

VERANSTALTUNGSORT:
Engelbert Humperdinck-Saal
Dr. Hoch’s Konservatorium
Sonnenmannstraße 16
60314 Frankfurt am Main

AUS DEM PROGRAMM:
Kompositionen von Bernhard Sekles:
Sonate d-Moll für Violoncello und Klavier op. 28
(Jan Ickert –Violoncello, Sarah Hiller – Klavier)

Lieder im Volkston für Singstimme und Klavier op. 3 und Weihnachtslied der Pifferari, aus: Drei Lieder op. 24 für hohe Stimme und Klavier
(Gabriele Hierdeis – Sopran, Hilko Dumno –Klavier)

Erste Suite für Klavier op. 34
(Xi Zhai)

Albumblätter für Klavier
(Moritz Sredenschek, aus der Klasse Evelyn Wentz)

Vom Kuckuck und vom Esel, Kinder- und Volkslieder bearbeitet für Klavier zu vier Händen
(Schüler der Klasse Prof. Stefana Chitta Stegemann)

Kompositionen von Mátyás Seiber:
Leichte Tänze – ein Querschnitt durch die Tanzrhythmen für instruktive Zwecke für Klavier
(Lukas Rommelspacher, aus der Klasse Prof. Axel Gremmelspacher)

Kontakt:

MUSICA JUDAICA e.V.
c/o Institut für Musikwissenschaft, HP 151
Goethe-Universität
Senckenberganlage 31
60325 Frankfurt am Main
info@musica-judaica.de